Um meine praktische Arbeit wissenschaftlich zu fundieren arbeite ich als Designforscher an Themen an den Schnittstellen von Design, Technologie, Geschichte und Psychologie sowie als Dozent in der akademischen Lehre.

Artikel

Neben der Auseinandersetzung mit Design als Disziplin und als Prozess interessieren mich vor allem historische und psychologische Fragestellungen, um gestalterische Lösungen zu entwickeln, die nicht nur wissenschaftlich fundiert und nutzerzentriert, sondern auch innovativ sind.

23. Mai 2019

Interface paradigms – Geschichte des Interfacedesigns, Teil 1

Interaktive, digitale Produkte sind heutzutage stärker in die alltäglichen Praktiken der meisten Menschen verwoben als früher. Computer, Smartphones und andere technische Geräte sind nicht mehr nur […]
15. April 2019

Attention and Intention – selektive Aufmerksamkeit und Absicht im Interface Design

Wir alle haben so etwas schon mal erlebt: während einer Unterhaltung zieht der Gesprächspartner sein Smartphone aus der Tasche und fängt, während wir mit ihm sprechen, […]
12. April 2019

Do it yourself – Selbermachen als kulturelle Praxis

Eine liebevolle Mutter häkelt eine warme Wintermütze für ihren Sohn. Ein geübter Heimwerker zimmert an der heimischen Werkbank neue Bücherregale für seine Frau. Ein mittelloser Student […]
11. April 2019

Buckminster Fuller – der erste Designforscher

Beschäftigt man sich mit Design und der Wissenschaft vom Entwerfen, kommt man nicht um das Leben und Wirken des US-amerikanischen Forschers Richard Buckminster Fuller herum. Bei […]

Vorträge und Veröffentlichungen

Vortrag

Selbermachen als kulturelle Praxis
Vortrag beim Symposium Ästhetik der Materialität an der Folkwang Universität der Künste, Juni 2016